Deutsch /

English Banner
Keynotes

Keynotes

Die Hauptvorträge finden am 9., 10. und 11. März im Hegelsaal der Konzerthalle statt.

Prof. Dr. Ulrike Cress Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM), Eberhard Karls Universität Tübingen

Foto: Ulrike Cress

Bildnachweis: Leibniz-Institut für Wissensmedien/Paavo Ruch

Prof. Dr. Ulrike Cress ist Direktorin des Leibniz-Instituts für Wissensmedien in Tübingen. Ihre Forschung beschäftigt sich mit der Frage, welche Bedeutung Digitalität für (formelle wie informelle) Wissensprozesse hat. Ihre Forschung beleuchtet insbesondere das Zusammenspiel von individuellem Lernen und kollektiver Wissenskonstruktion. Sie untersucht z. B. Wissensprozesse rund um Wikipedia oder den Einbezug von Bürgern in die Wissenschaft (Citizen Science).

mehr erfahren

Prof. Dr. Kristina Reiss Technische Universität München

Foto: Kristina Reiss

Bildnachweis: TU München/Astrid Eckert

Prof. Dr. Kristina Reiss ist Mathematikdidaktikerin an der Technischen Universität München. Sie war 2015 und 2018 für die Durchführung der PISA-Studien in Deutschland verantwortlich. In ihrer Forschung liegt ein Schwerpunkt auf der Entwicklung mathematischer Kompetenzen bei Kindern und Jugendlichen.

mehr erfahren

Prof. Dr. Herman G. van de Werfhorst Faculty of Social and Behavioural Science, University of Amsterdam

Foto: Herman van de Werfhorst

Bildnachweis: Prof. Dr. van de Werfhorst

Prof. Dr. Herman van de Werfhorst ist Professor für Soziologie an der Universität von Amsterdam und Vorsitzender des Fachbereichs Soziologie. Er ist außerdem Co-Direktor des Amsterdam Centre for Inequality Studies (AMCIS, www.amcis.uva.nl), das von einem Forschungsschwerpunkt “Institutionen und Ungleichheit” der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften der UvA gefördert wird. Van de Werfhorsts Forschungsinteressen umfassen die Soziologie der Bildung, soziale Schichtung und Mobilität, Arbeitsmarktsoziologie und quantitative Methodologie & Statistik.

mehr erfahren